Das neue Jahr…

… beginnt mit reichlich Aktion. Daher auch Euch erst jetzt an dieser Stelle ein gesundes und frohes neues Jahr!

Nachdem nun ja am 22.12.16 hätte Richtfest gefeiert werden können, aber keiner von uns den Handwerkern und auch den anderen lieben Gästen (und auch uns) ein Richtfest 2 Tage vor Heiligabend zumuten wollte, war ja erst einmal Pause über die Feiertage angesagt.

Das hat uns gut getan um unseren Kindern mal wieder richtig Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und die Eindrücke der davor vergangenen Tage sacken zu lassen. Es ging schon verdammt fix voran, das wollte verarbeitet werden.

Mit neu geschöpfter Kraft ging es dann wieder los im neuen Jahr. Wie angekündigt kamen die Kerls von Akost gleich am 2. Januar frisch motiviert und mit Tatendrang. Da ich etwas Urlaub hatte und das neue Jahr langsam anging waren wir erst am Mittwoch letzter Woche wieder auf der Baustelle und freuten uns sehr nicht nur unsere Zimmerer-Jungs zu sehen sondern sogar noch 2 Kerls, die mächtig Dämmung in´s Haus schleppten.

Also nachdem wir alle neuen Gesichter einordnen und kennenlernen konnten, (Herzlich Willkommen auch noch einmal an dieser Stelle!) wurde das Erdgeschoss mit Dampfbremse bestaunt und das OG mit Dämmung entdeckt. Sprich es wurde letzte Woche gedämmt was das Zeug hielt. Man konnte förmlich fühlen, wie unser Snickerbo jeden Tag etwas molliger wurde.

Hier ein paar Bilder von Innen:

 

Parallel dazu haben Michi und Roman fleißig Fenster eingebaut und das Häuschen immer mehr nach Haus aussehen lassen. Ein Fenster ist leider am Rahmen kaputt geliefert worden, was gar nicht so schlimm ist, weil sich die Jungs gleich an´s Telefon gehängt haben, um ein neues ranzuschaffen, was dann auch schon in der 5 KW da sein soll. So was kann ja immer bei den Transporten passieren – daher hier nur am Rande erwähnt, um mitzuteilen was toll ist: Nämlich, wie engagiert damit umgegangen wird! Super!

Am Donnerstag waren dann auch schon einige Innenwände von den Trockenbau-Jungs eingebracht und die Schwellen im OG angelegt. Nun konnten wir schon richtig gut erkennen, wie die Dimensionen im Familiengeschoss so sein werden und durch die Dämmung in den Gefachen waren die Wände schon etwas mehr als Wände wahrnehmbar. Ein Traum, wenn der Traum immer mehr Form annimmt.

Mit diesem schönen Raumgefühl im Bauch sind wir dann am Samstag nach Wustermark zu unserem Treppenbauer gefahren um unsere Treppe zu bemustern. Klasse Idee eigentlich, nur dass das Wetter eher ungeeignet war um eine 250km Reise anzutreten. Was soll´s wir sind gut hin und zumindest laaaaangsam und heil bei Schneefall und Eisglätte zurückgekommen. Aber: das mit einer traumhaften Treppe im Gepäck auf die wir uns schon sehr freuen.
Das hat Spaß gemacht und nun sind wir uns sicher, dass wir als Treppenfans eine Traum-Treppe bekommen. Sie wird ja halbgewendelt, das war schon immer klar, weil es bei unserer Planung eben andere Prioriäten gab, als einen geraden Treppenlauf. Das heißt, sie ist etwas enger als es möglich gewesen wäre, aber das sind wir schon lange gewohnt aus unserer letzten Wohnstätte. Dennoch wollten wir mit der Treppe in der Diele ein Statement und einen freundlich-hellen Empfang jedem Gast und uns beim Heimkommen bereiten und haben daher was Schönes haben wollen. Amen!

Ach und am Wochenende konnten wir dann am Sonntag noch eine Bauherren-Familie aus dem erweiterten Bekanntenkreis bei uns empfangen und ihnen einen idealen Zwischenstand präsentieren, wo eigentlich fast alle Schritte vom offenen Gefach, über Dämmung und Dampfsperre zu sehen war. Übrigens in einer wie immer Piko-Bello sauber gemachten Bude. Da konnte man vom Boden essen. Danke Jungs – wir waren sehr stolz so eine schöne Baustelle zu zeigen und von unseren guten Erfahrungen aus der bisherigen Bauzeit zu berichten! Einen schönen Gruß an dieser Stelle!

Und nicht nur von Innen konnte sich Snickerbo zeigen, denn so sah am Wochenende schon das Haus von Außen aus:

Die laufende Woche ist nun geprägt vom Vordach und der Fassade, aber das folgt im nächsten Post, ich bin müde und wünsche Euch eine gute Nacht!

Steff

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Das neue Jahr…

    • Ja danke, das wird langsam. Morgen sehen wir uns die fertiggestellten Fassadenseiten an. Mal schauen was die Jungs in den letzten 2 Tagen wieder gerissen haben.
      LG
      Steff

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s