Morgen kommt Beton II

Ein Rückblick auf die vergangene Woche:

Nach einem tollen Start war ja bekanntlich die erste Fundamentwoche mit Schnee „gesegnet“. Somit rückte wetterbedingt die Erdwäre in den Vordergrund. Schließlich waren da ca. 200 Kubikmeter umzuwälzen.

Danach waren wir das ganze Wochenende am Daumen drücken, dass das Wetter nach dem Wochenende wieder wärmer wird und dann auch noch trocken bleibt. Auch die Jungs haben mitgedacht und ebenso dem Wetterdienst geglaubt und sind somit geistesgegenwärtig erstmal nicht am Montag angereist, denn da war weiter Schnee angesagt. Deshalb sind sie erst am Dienstag angereist um dann bis Freitag durchzuziehen. Klar, ein Anruf bei uns wäre gut gewesen, dann hätten wir nicht nachfragen zu brauchen wo die beiden bleiben. Aber sei es drum.

Dann am Dienstag reisten Lars und Thomas an, um durchzustarten, denn es gibt bei uns neben dem Bodenaustausch von 60cm (ja es blieb leider dann doch nicht bei den 20cm und somit war die Kürbissuppe zu früh gegessen) auch noch die ganzen Einzelfundamente für Podest, das zusätzliches Pultdach und  für 2 Terrassen zu setzen. Und natürlich immer mit dem Blick auf die Wetterlage. Da wir jeden Tag auf dem Weg zur Schule unseres Großen an der Baustelle einen Schlenker machen können haben wir den Fortschritt live miterleben können und lasst euch sagen, gut Ding will Weile haben.

Zunächst ist das Wetter im Winter natürlich tückischer als im Sommer, aber zudem machen die beiden – wie wir das eben als Laien so sehen – ihren Job gewissenhaft und das braucht eben auch seine Zeit. 10 Tage waren für die Erdarbeiten und das Fundament angesetzt.

Zeitraffermäßig mal Fotos von den Bautagen Nummer 1 bis 7:

Am Donnerstag, also am Bautag Nummer 8 hieß es dann Grundleitungen legen und die erlösende Ansage am Morgen: Es kommt Mittags Beton (wenn nichts schief geht). Abends bin ich dann noch schnell auf dem Heimweg rumgefahren und freute mich über ein dunkles Erahnen, was sich da auf unserem Grundstück getan haben mag. Es war nämlich Stockdunkel. Aber es ist nichts schief gegangen:

161117

Tag 8 – Beton I (Frostschürze mit Randschalung)

Am Freitag haben wir uns dann „frei genommen“ und sind entgegen allen Interesses nicht zur Baustelle, denn am Wochenende sollte gutes Wetter werden und da haben wir gedacht, da haben wir Zeit Alles mal in Ruhe zu genießen. Es kam wie gewünscht: Bei herrlichem Wetter waren wir dann am Samstag auf der Baustelle mit den Kindern, die gleich mit den Nachbarkindern durchbrannten.

Erfüllt von dem Gesehenen freuten wir uns, dass nun nach Blick in die Wetter App eigentlich für die nächste Bauwoche nichts schief gehen sollte…

Und so ist es nun eigentlich auch (Ende des Rückblicks)…

Erst war ich heute morgen zwar etwas enttäuscht vom ersten Eindruck. Ich hatte gehofft, dass nach Montag mehr geschafft sein würde. Dann aber erklärte mir Thomas, dass wegen einiger regenwasserbedingter Schwierigkeiten am gestrigen Anreisetag bei den Verdichtungsarbeiten, es nicht ganz so ging wie sonst und heute noch mehr Verdichtet werden soll. Und die beiden machen es eben nicht nur halb gut sondern nach eigener Aussage „Eben Richtig!“

Dann, nach einem 2. Blick und nach dem Gespräch mit den Jungs, war ich im Nachgang doch total begeistert von dem Geschafften, denn beim Nachdenken im Auto auf dem Weg zur Arbeit fiel mir auf, dass die Baustelle super aufgeräumt war. Der Erdhaufen beiseite geräumt, alle Leerrohre waren – ich verlasse mich (neben den PiMalDaumenMessungen am Wochenende) da ganz auf Lars und Thomas- am richtigen Platz, die Randschalung war mit Erde und Sand angehäuft, die Vermessungsböcke beseitigt usw. Es war tatsächlich doch – und jeder der mal aufgeräumt hat weiß das – ne Menge passiert am eigentlichen Anreisetag.

Zudem fiel die wieder einmal erlösende Aussage beim kurzen Klönschnack: Morgen kommt Beton und wenn nichts schief geht bleiben für Donnerstag dann nur noch ein paar Restarbeiten.

Das heißt wir werden wahrscheinlich die Jungs schon morgen verabschieden…

Bis zum nächsten Post dann, denn es geht ab Montag mit Hauslieferung und Hausbau weiter!

Euer Stefan

p.s.: An alle Bautagebuch-Blogger: Respekt für das baubegleitende Posten. Man hat ja sonst nichts zu tun… 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Morgen kommt Beton II

  1. Schön das es voran geht bei Euch! Steht der Termin am Montag für die Hausaufstellung noch? Ich beneide euch um euer schönes Haus! Als großer Skandinavien Fan habe ich mir auch immer ein Haus in diesem Stil gewünscht. Leider durften wir bei uns nur eine Teilverlattung mit Holz machen, daher kam das für uns nicht in Frage. Ich freu mich schon auf euer Ergebnis LG Nathalie

    Gefällt mir

    • Hallo Nathalie,

      vielen Dank, dass du dich so für uns freust. Das verstärkt unsere ohnehin schon fröhliche Stimmung ungemein! Toll, dass dir unser Haus gefällt. Wir können es immer noch nicht glauben, dass es uns gelingt so etwas auf die Beton-Beine zu stellen.
      Am Montag geht´s tatsächlich weiter. Unser Zimmerermeister hat einen Termin am Montag mit uns um alle weiteren Schritte zu besprechen und die sogenannte „Hauslieferung“ sprich das Material für den Rohbau kommt.

      LG Corie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s